Das grosse Verdienst der Minarettinitiative, für deren Zustandekommen ich auch meine Unterschrift geleistet habe, ist das Anstossen einer öffentlichen Debatte über Religion im Allgemeinen.

Diese Debatte muss dringend geführt werden. Zu lange haben sich die organisierten Religiösen aller Schattierungen hinter der clever errichteten Mauer des verlangten Respekts verschanzen können und uns Säkulare erfolgreich daran gehindert, offen über Sinn und Unsinn zu debattieren. Dabei wird offensichtlich Respekt und Toleranz verwechselt: Tolerieren (Aushalten) kann ich Religionen schon, respektieren schon weniger, denn ich finde die monotheistischen Religionen schlicht und einfach überflüssig.

Wer Kunst und Wissenschaft besitzt, braucht keine Religion.

Wir können stolz auf unsere christlichen Werte sein, sie müssen aber als das bezeichnet werden, was sie sind: humanistische Werte!

Schon Feuerbach meinte im Jahr 1848: Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde.

Lasst uns nicht beten, sondern debattieren.

Von dannen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.