Die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ulrike Guérot war als Europaexpertin für verschiedene NGOs und Think Tanks tätig und hat eine Professur für Europapolitik an der Uni Bonn inne. Für ihr Buch „Warum Europa eine Republik werden muss!“ wurde sie 2016 vom Feuilleton gefeiert und erlangte größere Bekanntheit. Mit ihrem Bestseller „Wer schweigt, stimmt zu“ kritisierte sie 2021 die Coronapolitik und wurde einerseits zum Publikumsliebling und andererseits zum Hassobjekt vieler Medien. Ihr aktuelles Buch „Endspiel Europa“, eine Kritik an der deutschen Ukrainepolitik, hat diese Situation noch verschärft. In diesem Gespräch nimmt Ulrike Guérot eine Diskursanalyse im Zeitalter der Cancel Culture vor. Teil 2 wird im Januar veröffentlicht.

Ulrike Stockmann arbeitet als freie Autorin, vor allem für die Achse des Guten und die Jüdische Rundschau.