Zum Inhalt springen

Aphorismen

«Subventionen sind Belohnungen fürs Versagen.» (Markus Krall)

«Wir können durch Aufklärungsmittel nichts tun als dem Guten, das in einem Land wirklich schon da ist, einen freien Spielraum verschaffen, und dem Schlimmen, das wirklich da ist, in seinem Spielraum Hindernisse in den Weg legen». (Heinrich Pestalozzi)

«Depression is merely anger without enthusiasm.» (Steven Wright)

«Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.» (Mark Twain)

Mental slavery is the worst form of slavery. It gives you the illusion of freedom, makes you trust, love and defend your oppressor while making an enemy of those who are trying to free you and open your eyes. (Geistige Versklavung ist die schlimmste Form von Sklaverei. Sie gibt dir die Illusion von Freiheit, sie bewirkt, dass du deine Unterdrücker liebst, ihnen vertraust und sie verteidigst, während sie jene, die dich zu befreien versuchen und dir die Augen öffnen, zu Feinden macht.)

Wenn jemand nach meinem Wohnsitz fragt, antworte ich: Am östlichen Rand der Milchstrasse. (Meister Ryoka)

«Kein Zweck heiligt Zwang.» (Peter Müller, Voluntaristen.de)

«I hear and I forget. I see and I remember. I do and I understand.» (Confucius)

Anarchist: «Ich schlage meine Frau nicht.»
Minarchist: «Manchmal muss man seine Frau ein bisschen schlagen.»

«Der Staat beansprucht das Verbrechensmonopol und übt es aus … Er verbietet privaten Mord, organisiert aber selbst Mord in kolossalem Ausmass. Er bestraft privaten Diebstahl, steckt sich aber selbst skrupellos alles in die Tasche, was er will.» (Albert Jay Nock)

«Wenn Worte ihre Bedeutung verlieren, verlieren Menschen ihre Freiheit.» (Konfuzius)

«Zynismus ist die Kunst, die Dinge so zu sehen, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten.» (Oscar Wilde)

«Comedy Is Tragedy Plus Time.» (Steve Allen)

«We Become What We Think About.» (Earl Nightingale)

Someone asked me the other day if I believe in conspiracies. Well sure, here’s one. It is called the political system. It is nothing if not a giant conspiracy to rob, trick and subjugate the population.
– Jeffrey A. Tucker, Founder and President of the Brownstone Institute.

Jemand fragte mich neulich, ob ich an Verschwörungen glaube. Klar, hier ist eine. Sie nennt sich das politische System. Sie ist nichts anderes als eine grosse Verschwörung, die Bevölkerung zu berauben, zu betrügen und zu unterdrücken. (Jeffrey A. Tucker)

«Der vernünftige Mensch passt sich an die Welt an; der unvernünftige versucht beharrlich, die Welt an sich anzupassen. Daher hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.» (George Bernard Shaw)

«The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter.» ― Winston S. Churchill

Anarchie ist genau so wenig eine Ideologie wie Atheismus eine Religion. So wie kahlköpfig keine Haarfarbe ist. (Grazia Annen)

«Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.» (Loriot, Vicco von Bülow)

Eine Minderheit kann eine Mehrheit nicht auf Dauer allein mit roher Gewalt beherrschen. Sie muss durch «Meinung» herrschen. Die Mehrheit der Bevölkerung muss dazu gebracht werden, ihre Herrschaft freiwillig zu akzeptieren. Das heißt nicht, dass die Mehrheit mit jeder ihrer Massnahmen einverstanden sein muss. Sie kann durchaus glauben, dass viele ihrer Massnahmen falsch sind. Aber sie muss an die Legitimität der Institution des Staates als solcher glauben und daran, dass, selbst wenn eine bestimmte Politik falsch sein mag, ein solcher Fehler ein «Unfall» ist, den man im Hinblick auf ein höheres Gut, das der Staat bietet, tolerieren muss.
– Hans-Hermann Hoppe, Ph.D., The Great Fiction (2021, Mises Institute), S. 4.

«Be the change you wanna see in the world.» (Gandhi)

«Ich bin kein Reichsbürger, ich bin ein Mir-reichts-Bürger.» (Markus Krall)

«Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.»
(Johann Wolfgang von Goethe)

«Die politische Kaste muss ihre Existenzberechtigung beweisen, indem sie etwas macht. Weil aber alles, was sie macht, alles viel schlimmer macht, muss sie ständig Reformen machen, das heisst, sie muss etwas machen, weil sie etwas gemacht hat. Sie müsste nichts machen, wenn sie nichts gemacht hätte. Wenn man nur wüsste, was man machen kann, damit sie nichts mehr macht.» (Roland Baader)

Ambrose Bierce, 1842-1914; US Schriftsteller, Journalist:
«Ein Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.»

«Der Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie ist, dass du in der Demokratie wählen darfst, bevor du die Befehle befolgst.» (Charles Bukowski)

Three things cannot remain hidden for long: the sun, the moon and the truth.

Faith is great for those who have it, just don’t burden me with it. I have more faith in my plumber than in eternal life. Plumbers do a good job, they make the shit go away. (C. Bukowski)

“Die sieben Todsünden, Wollust, Neid, Gier, Völlerei, Trägheit, Zorn und Hochmut sind nichts anderes als die sieben Kardinaltugenden des Sozialismus.” (Markus Krall)

“Es braucht keine Mehrheit, um sich durchzusetzen, sondern nur eine forsche, unermüdliche Minderheit, die willig ist, in den Seelen der Menschen die Buschfeuer der Freiheit zu entzünden.” (Samuel Adams)

“Ungehorsam: ein Silberstreifen am Horizont der Knechtschaft.” (Ambrose Bierce)

“Ungehorsam ist für jeden, der die Geschichte kennt, die eigentliche Tugend des Menschen. Durch Ungehorsam entstand der Fortschritt, durch Ungehorsam und Aufsässigkeit.” (Oscar Wilde)

“Immer wo ein Staat gedeiht, hat der Gehorsam ihm das Haus gebaut.” (Sophokles)

“Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und musss sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.” (Ludwig von Mises)

“Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.” (Charles Baron de Montesquieu, 1689‐1755)

“Glücklich alle, die sich im Leben auf eine Handvoll Bücher (und Kinofilme) konzentrieren können (konnten) und nicht wie wir an ‘memory overflow’ scheitern!” (Stanek)

“Politics is the art of looking for trouble, finding it everywhere, diagnosing it incorrectly and applying the wrong remedies.” (Groucho Marx)

“Jeder anständige Mensch schämt sich für die Regierung, unter der er lebt.” (Henry Louis Mencken)

The most dangerous man to any government is the man who is able to think things out… without regard to the prevailing superstitions and taboos. Almost inevitably he comes to the conclusion that the government he lives under is dishonest, insane, intolerable. (H. L. Mencken)

I believe that all government is evil, and that trying to improve it is largely a waste of time. (H. L. Mencken)

“Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet wirst Du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen.” (Konfuzius)

“In der Demokratie geht es ausschliesslich darum, dass das Wahlvolk über Dinge sich auslässt, die es eigentlich einen feuchten Kehricht angehen. Alle meinen, zu jeder Frage nicht nur eine Meinung haben zu dürfen, sondern auch das Recht, sie zu entscheiden. Weder Sachkenntnis noch Betroffensein sind Kriterien für eine demokratische Abstimmung.” (Stefan Blankertz)

“Die Gleichsetzung von ‘gemeinschaftlich’ mit ‘staatlich’ ist eben schon falsch. Der Staat ist so wenig eine ‘Gemeinschaft’, wie ein Gefängnis eine WG ist.” (Simon Scherrer, Libertäre Partei)

“Die einzige Staatsaufgabe ist die Staatsaufgabe.”

“Don’t kill, don’t steal und beauftrage auch niemanden dazu (Staat).”

“Du musst dem Gesetz gehorchen, weil es im Gesetz steht, dass du dem Gesetz zu gehorchen hast.” (Rudolf Engemann)

“Es muss jemand schon sehr von seiner Unfähigkeit überzeugt sein, bis er sein Heil im Kommunismus sucht” (Bruno Stanek, 1969 und erst recht 2015!)

“Religion ist etwas für Leute, die Alkohol nicht vertragen.” (Volker Pispers bei Bis neulich 2014)

“Gehirn, das [Subst.], Ein Organ, mit dem wir denken, dass wir denken.” (Ambrose Bierce: The Devil’s Dictionary)

“Abstinenzler: Ein schwacher Mensch, der der Versuchung nachgibt, sich selbst ein Vergnügen zu versagen. Ein totaler Abstinenzler ist jemand, der sich aller Dinge enthält, nur nicht der Abstinenz und vor allem nicht der Einmischung in die Angelegenheiten anderer. ” (Ambrose Bierce: The Devil’s Dictionary)

“Du hast im Leben keine Chance, aber nutze sie.” (Woody Allen)

“We don’t know what we don’t know.”

“Demokratie ist die Religion der Kollektivisten.”

“Was gibt mir der Staat? Er gibt mir zu denken.”

“Der Andersdenkende ist kein Idiot, er hat sich eben eine andere Wirklichkeit konstruiert.” (Paul Watzlawick (*1921), amerik. Psychiater u. Schriftsteller östr. Herk.)

“Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.” (Curt Goetz (1888-1960), dt. Schauspieler u. Schriftsteller)

“Zukunft = Die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.”

“Die Politik wird den gleichen Weg wie die Kirche gehen. Sie verkommt zu einem Theater aus lustig kostümierten Hanswursten, die irgendwelche drollig anmutende Rituale durchführen und irgendwann von keinem normalen Menschen mehr ernstgenommen wird.” (Ben Daniel)

“Soziale Marxwirtschaft” (Tweet von @ChStampfli, 3.7.2013)

“Deconstructing the state – one piece and one mind at a time.”

“Die Landkarte ist nicht die Landschaft.” (Alfred Korzybski)

“Wir haben eine Monarchie, die Demokratie spielt.” (David Dürr)

“Demokratie ist der Übergang, während das Volk noch applaudiert, zur Diktatur.”

“Freedom is always illegal.” (Larken Rose)

“Law is opinion with a gun.” (Stefan Molyneux)

“On this tax day, recognize, that the tax you pay is the bill for staying stupid.” (Stefan Molyneux)

Ein Philosoph und ein Pfarrer streiten sich …

… darum, welcher der beiden von ihnen vertretenen Disziplinen der höhere Rang zukomme. Spöttisch meint der Pfarrer: “Philosophie ist, als ob jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die es gar nicht gibt.” Darauf antwortet der Philosoph: “Theologie ist, als ob jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und plötzlich ruft: Ich hab sie!”

«Politics: the art of using euphemisms, lies, emotionalism and fear-mongering to dupe average people into accepting — or even demanding — their own enslavement.» ― Larken Rose

«And when nobody wakes you up in the morning, and when nobody waits for you at night, and when you can do whatever you want, what do you call it, freedom or loneliness?» (Charles Bukowski)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert