Tucker Carlson: Biden is done

Kann mir vorstellen, dass Tucker Carlson viele nicht mögen. Schaut Euch sein Opening trotzdem mal möglichst vorurteilslos an und macht Euch Eure eigenen Gedanken dazu. Jetzt, wo sogar CNN Storys über Biden und seine Brüder macht, könnte da noch einiges ans Licht kommen.

Und nochmals: es geht nicht um Biden, sondern um die Strippenzieher im Hintergrund.

Bleibt kritisch.

Strafverfahren gegen Massnahmen-Gegner Daniel Stricker

Daniel Stricker wurde durch seinen Youtube-Kanal «Stricker TV» als einer der lautesten und schrillsten Corona-Massnahmenkritiker der Schweiz bekannt. Nun fällt der Thurgauer durch eine Äusserung an einer seiner Buch-Lesungen auf: Stricker soll sich vor Publikum damit gebrüstet haben, mit einem gefälschten Covid-Zertifikat in die USA gereist zu sein.. Die Folge: Ein Strafverfahren der Thurgauer Staatsanwaltschaft wegen Urkundenfälschung.

Siehe auch:
Die Medien der Schande


Quelle: https://www.tvo-online.ch/aktuell/strafverfahren-gegen-massnahmen-gegner-daniel-stricker-149746792

Undefinierbare Freiheit

Nichts ist schwerer zu definieren als Freiheit. Am ehesten passt vielleicht «die Abwesenheit von Zwang». Aber das tönt ziemlich negativ und abweisend. Soll man etwas derart Positives wie die Freiheit wirklich so negativ umschreiben?

In einem sehr ausgewogenen Kommentar zum Thema Freiheit wird das Frei-Sein als «Rausch der Freiheit» bezeichnet, womit angetönt werden soll, dass auch das Wegfallen üblicher Hemmungen als Befreiung empfunden werden kann. Aber: Muss man wirklich berauscht sein, um sich frei zu fühlen?

Ich weiss letztlich auch nicht, wie sich Freiheit ihrem Wesen nach am besten definieren lässt, möglicherweise eben nur vielfältig und in verschiedenen Annäherungen von aussen her. Ich habe sie einmal eine Wolke genannt, die man nur von aussen abgrenzen kann, als das was übrigbleibt und nicht mehr beschreibbar ist.

Oder ist Freiheit der blaue Himmel, der sehr oft von Wolken bedeckt ist, wie es im Refrain eines bekannten Liedes heisst: «Über den Wolken, muss die Freiheit grenzenlos sein.». Ist Freiheit ein Wunder?

Ludwig Erhard mochte den Begriff «Wirtschaftswunder» nicht, und er beschrieb, das, was sich nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland ereignete als «Sturzbach der Freiheit».

Ich ergänze: Nach dem kollektiven Rauschzustand des Krieges als «Kampf um die angemasste Vormacht» kommt die Freiheit von selbst, als Frucht des Friedens, der immer wieder durch Krieg und Zwang verhindert wird.

Anderenorts habe ich einmal das Spiel als Wesenskern der Freiheit bezeichnet und an die Bedeutung erinnert, die das «Spiel» in der Mechanik hat, wenn es darum geht, ein Gelenk beweglich zu halten.

Deshalb mein Neujahrswunsch: Viel Spiel in allen Gelenken, die uns mit andern verbinden.

Robert Nef, Neujahr 2023


Quelle: https://www.robert-nef.ch/2022/12/31/undefinierbare-freiheit/

Putins Plan – Wie das westliche System sich gerade selbst zerstört und was Russland wirklich will

In der Ukraine findet ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Westen und Russland statt. Dabei geht es nicht um die Verteidigung der Ukraine, das Land ist „nur“ das bedauernswerte Opfer in dem offen ausgebrochenen Krieg der Systeme. Uns wird erzählt, der Westen verteidige dort Demokratie und Menschenrechte. Aber wie steht es im Westen um Demokratie und Menschenrechte? Die Menschen im Westen erleben immer mehr Einschränkungen ihrer Freiheit, angefangen bei Sprachverboten über das absehbare Verbot von Bargeld bis hin zu kompletten Ausgangssperren und dem Verlust des in Jahrzehnten erarbeiteten Wohlstandes. Ist das westlich-neoliberale System wirklich demokratisch? Wurden die Bürger gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wofür steht der westliche Neoliberalismus wirklich? Was steckt wirklich hinter all den schönen Worten, mit denen Politik und Medien den neoliberalen Globalismus und seine „Werte“ als alternativlos bezeichnen? Und welche Alternative bietet Vladimir Putin der Welt an?

Der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme – den wir gerade erleben – wirklich geht, gehen wir in diesem Buch nach. Ein Mann steht den westlichen Eliten im Weg, weil er sich gegen ihre Pläne stellt: Vladimir Putin.

Buch kaufen: https://rb.gy/gilnbh

Kein Rundfunkbeitrag mehr: Warum ich ARD & ZDF nicht weiter mit meinem Gewissen vereinbaren kann

Achtung, Reichelt!

Heute erkläre ich: Aus Gewissensgründen verweigere ich ab sofort die Zahlung des sogenannten Rundfunkbeitrags.

Die Inhalte, deren Produktion und Verbreitung ich mit dem zweckgebundenen Rundfunkbeitrag direkt und unmittelbar finanziere, lassen sich mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren. Zur Finanzierung von ARD- und ZDF-Inhalten beizutragen, die jeder objektive Betrachter als infam empfinden muss, löst in mir einen inneren Notstand aus, den unser Staat mir nicht zumuten und schon gar nicht aufzwingen darf.

Das Grundgesetz schützt unser Gewissen. Das Gewissen steht in unserem Grundgesetz noch vor der Meinungsfreiheit. In Artikel 4 unseres Grundgesetzes heißt es: „Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“ Warum steht das Gewissen so weit oben? Die Antwort ist einfach: Ein würdevolles, freies Leben ist nur möglich, wenn man seinem Gewissen folgen kann. Wer seinem Gewissen nicht folgen kann, kann logischerweise auch seine Meinung nicht frei äußern.

Meine Gewissensentscheidung, kein Geld mehr für ARD und ZDF bezahlen zu können, beruht auf drei Punkten:

  1. Der Rundfunkbeitrag finanziert Antisemitismus.
  2. Der Rundfunkbeitrag finanziert Gewaltverherrlichung, die sich gegen Repräsentanten des Staates und der demokratischen Parteienlandschaft richtet.
  3. Der Rundfunkbeitrag finanziert ein System, das keine ausreichende innere Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt erkennen lässt.

Siehe auch:
ARD & ZDF: Schafft! Sie! Ab!
Blick.ch, 21.01.2022: «Ich zahle nicht mehr für ARD und ZDF»

Die Medien der Schande

Daniel Stricker heute in den Medien. Es wird natürlich nicht über «Das Buch der Schande» geschrieben, sondern nur über bzw. gegen den Autor.

NZZ (Link über Archive ohne Paywall):
https://archive.ph/20230116111002/https://www.nzz.ch/feuilleton/stricker-ld.1720425

20min.ch:
https://www.20min.ch/story/so-beschiss-daniel-stricker-um-ohne-zertifikat-in-die-usa-zu-gelangen-499905479816

Nau.ch:
https://www.nau.ch/news/schweiz/coronavirus-skeptiker-stricker-will-zertifikat-gefalscht-haben-66394748

Und nochmals 20min.ch:
https://www.20min.ch/story/staatsanwaltschaft-prueft-rechtliche-schritte-jetzt-drohen-stricker-konsequenzen-834031879135

Und jetzt auch der Blick:
https://www.blick.ch/schweiz/da-habe-ich-gelogen-so-hat-stricker-sein-corona-zertifikat-fuer-usa-reise-gefaelscht-id18233371.html

20min.ch zum Dritten:
Staatsanwaltschaft eröffnet Strafverfahren gegen Daniel Stricker
https://www.20min.ch/story/staatsanwaltschaft-eroeffnet-strafverfahren-gegen-daniel-stricker-754471771421

Thurgauer Tagblatt, 19.01.2023
Thurgauer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Verschwörungstheoretiker Daniel Stricker
https://www.thurgauerzeitung.ch/ostschweiz/kanton-thurgau/urkundenfaelschung-thurgauer-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-verschwoerungstheoretiker-daniel-stricker-ld.2402782

Zum Glück gibt es auch andere Stimmen in den (alternativen) Medien:

«Selbstgestrickte Freiheit»
https://subkon.ch/home/kultur/selbstgestrickte-freiheit

«Über Freiheit, Scham und Psycho-Clowns»
https://diefreien.ch/uber-freiheit-scham-und-psycho-clowns/

Die Krake von Davos – Wie das WEF die Weltordnung verändert | Miryam Muhm im Gespräch

Gunnar Kaiser

Ab der nächsten Woche findet das jährliche Treffen des Weltwirtschaftsforums in Davos statt.

“Die Welt befindet sich heute an einem kritischen Wendepunkt”, heißt es von Seiten des WEF unter dem Vorsitz von Klaus Schwab. “Die schiere Anzahl der anhaltenden Krisen erfordert ein mutiges kollektives Handeln.”

Welches kollektive Handeln Schwab und das WEF genau im Blick haben und wie es ihnen gelungen ist, immense, von nationalen Regierungen unabhängige Macht und Einfluss auf die Weltordnung aufzubauen, hat die italienisch-deutsche Investigativjournalistin Miryam Muhm minutiös recherchiert. Über die Ergebnisse ihrer Arbeit, die sie nun in ihrem neuen Buch “Die Krake von Davos” (Europa Verlag) vorlegt, spreche ich mit ihr im Interview.

Wie Klaus Schwab und das Weltwirtschaftsforum weltweit an Einfluss gewinnen und die gesellschaftliche, politische und soziale Ordnung zerstören

Miryam Muhm: “Die Krake von Davos”: Buch bestellen: https://amzn.to/3iFMiER

Der Systemkollaps: Freier Markt und Dezentralisierung als Lösung | Dr. Markus Krall

Jasmin Kosubek

Dr. Markus Krall ist Buchautor, Unternehmensberater und war drei Jahre Manager bei Degussa Goldhandel. Er ist bekannt für seine freiheitliche Haltung, die er sowohl auf den Markt als auch auf den Menschen bezieht. So setzt sich auch die von ihm gegründete Atlas Initiative im Wesentlichen für alle freiheitlichen Themen ein. Kritiker werfen Krall Untergangsprophetie vor. So prognostizierte Krall zum Beispiel den Untergang des Euros Ende 2021. Auch der Systemkollaps wird in seinem Buch “Die bürgerliche Revolution” herbeigeschworen. Auf diese Thesen, wie auch die Fragen, wie sozial ist der freie Markt wirklich, geht Herr Krall im Gespräch ein.